Partner­schaften

Das Gymnasium Thomaeum unterhält vielfältige Kontakte zu außerschulischen Partnern. Wir sind davon überzeugt, dass Dritte die ganze Schule in einem besonderen Maße bereichern. Die Partnerschaften sind produktiv und die sozialräumlichen Lebensbedingungen von Schülern und Schülerinnen können durch die Unterstützung in Partnerschaften und Kooperationen erheblich gesteigert werden. Es ist wichtig, dass Brücken zwischen innerschulischer und außerschulischer Erfahrungswelt von Schülerinnen und Schülern geschlagen werden, weil dies ein wichtiges Anliegen von Pädagogik ist.

Schulpartner­­schaften

Koninklijk Atheneum Pegasus in Oostende (Belgien)

Das Atheneum Pegasus ist eine Schulgemeinschaft der Schulen Campus Centrum, Campus Stene und Campus Olympia. Es handelt sich hierbei um eine Sekundarschule, die sich an die sechsjährige Primarschule anschließt. Die ersten beiden Jahre an der Sekundarschule sollen die Schüler bestmöglich auf die Wahl zwischen dem allgemeinbildenden, technischen oder berufsbildenden Unterricht vorbereiten. Campus Pegasus bietet Unterricht in den ersten vier Jahren der Sekundarstufe, Campus Centrum bereitet auf das Studium an Hochschulen und Universitäten vor.

Sportliche Förderung wird großgeschrieben: Campus Olympia fördert sportliche Talente. Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Profisportvereinen (KV Oostende, BC Oostende, OTC) bietet talentierten Jungsportlern die Möglichkeit, Leistungssport und Schulausbildung miteinander zu verbinden.

An der Schulengemeinschaft werden ungefähr 1400 Schülerinnen und Schülern von 150 Lehrern unterrichtet.

Zum Webaufttritt des Atheneum

Hangzhou Wenlan Middle School (China)

Unsere Partnerschule, die Wenlan-Mittelschule, liegt etwa 180 km von Shanghai entfernt, in der Stadt Hangzhou. Hangzhou ist mit seinem berühmten Westsee und den Teeplantagen bei den Touristen sehr beliebt.

Die Wenlan-Schule ist eine Privatschule mit 1300 Schülerinnen und Schülern, die innerhalb der Woche auf dem Campus in Wohnheimen übernachten. Für Besucher aus dem Ausland gibt es ein Gästehaus, in dem auch wir untergebracht werden. Das Wochenende verbringen unsere Schüler und Schülerinnen, zusammen mit ihren Gastschwestern oder -brüdern, in den Gastfamilien. So lernen wir in unserer Zeit in China sowohl den Schulalltag, als auch das Leben in einer chinesischen Familie kennen.

Webauftritt der Wenlan Middle School

Sawston Village College bei Cambridge (England)

Mit seinen ca. 7000 Einwohnern liegt Sawston etwas südlich von Cambridge. Sein Village College war das erste Beispiel dieser Schulform, die man nur in Cambridgeshire antrifft: Die Schulen sollten weiterführende Bildungsangebote vor Ort bieten, wo das vorher nur in den Städten üblich war. Gleichzeitig sind sie als Kern der dörflichen Gemeinschaft konzipiert, sie bieten also oft auch Weiterbildungsangebote für Erwachsene, umfassen öffentliche Sportanlagen, Bibliotheken etc.

Ungefähr 1000 SchülerInnen besuchen das Sawston Village College, mit dem wir seit vielen Jahren gute Beziehungen unterhalten. Bei Studienfahrten nach Cambridge mit SchülerInnen der neunten Klassen haben wir regelmäßig einen Tag dort verbracht. Seit 2018 besteht ein Schüleraustausch, bei dem ThomaeerInnen eine Woche die Schule mit Ihren AustauschpartnerInnen besuchen und bei deren Familien leben. Zum Begleitprogramm gehören Fahrten nach Cambridge und London. Beim Gegenbesuch haben wir mit den englischen Gruppen Ziele im Ruhrgebiet und in Köln besucht.

Webautritt des Sawston Village College

Instituto Goethe in Asunción (Paraguay)

Seit 2015 haben wir eine Kooperation mit der Goethe Schule in Asunción, Paraguay. Im Rahmen dieser Kooperation kommen Schülerinnen und Schüler der Goethe Schule für vier Monate zu uns ans Thomaeum. Sie wohnen in Gastfamilien, erleben mit ihren Gastgeschwistern den deutschen Alltag und erweitern dabei ihre Sprachkenntnisse. Gegen Ende des Schuljahres haben unsere Schülerinnen und Schüler dann die Möglichkeit, nach Paraguay aufzubrechen um dort ebenfalls unvergessliche Erfahrungen zu machen.

Webauftritt der Goethe Schule

Ulanów (Polen)

Seit vielen Jahren besteht eine Schulpartnerschaft mit der polnischen Stadt Ulanów. Vor diesem Hintergrund wird in Klasse 7 eine Fahrt nach Kreisau/Krzyżowa in der Woiwodschaft Niederschlesien angeboten, wo sich beide Schülergruppen in der dortigen Internationalen Jugendbegegnungsstätte treffen. Als Unterkunft dient ein weitläufiges Gut, welches bis 1945 der Familienbesitz der Adelsfamilie Molke war, bekannt durch Helmuth James Graf von Molke, einem Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus im sogenannten Kreisauer Kreis. Im Zeichen dieses historischen Ortes begegnen sich die SchülerInnen beider Gruppen hier für einen kulturellen Austausch, welcher u.a. mit einem gemeinsamen Filmprojekt („Mein Leben, dein Leben“), einer Rallye, einem kleinen Polnisch-Deutsch-/Deutsch-Polnisch-Sprachkurs und einigen Kennenlernspielen vielseitig und spannend gestaltet wird. Auf dem einwöchentlichen Programm steht auch eine Fahrt in das etwa eine Stunde entfernte Breslau.

Webauftritt der Stadt Ulanów

IES Andrés de Vandelvira in Albacete (Spanien)

Das IES Andrés de Vandelvira ist unsere neuste Partnerschule. Ab diesem Herbst nehmen das IES und das Thomaeum gemeinsam an einem Schulprojekt über die Dauer von zwei Jahren teil. Es handelt sich dabei um ein von der Europäischen Union gefördertes Programm (Erasmus+) und sieht eine enge Zusammenarbeit sowie gegenseitige Besuche vor. Im Projekt wird das Thomaeum auch auf weitere Schulen aus Italien, Frankreich und Griechenland treffen.

Webauftritt der IES Andrés de Vandelvira

Außerschulische Partnerschaften

Familienhilfe Niederrhein

In unserer Gesellschaft ist es noch immer nicht leicht, über eine psychische Erkrankung zu sprechen und die passende Unterstützung zu finden.

Das Ambulant Betreute Wohnen ist ein Hilfsangebot für Menschen, die dauerhaft oder vorübergehend psychisch erkrankt sind und in ihrer eigenen Wohn- und Lebensform Unterstützung und Beratung in Fragen der eigenständigen Lebensführung benötigen und in Anspruch nehmen wollen. Die individuellen
Zielsetzungen werden dabei gemeinsam in einem Hilfeplan schriftlich erarbeitet.

Jeden Mittwoch ab 13:30 Uhr besteht nach Voranmeldung die Möglichkeit, mit der Familienhilfe hier im Thomaeum ins Gespräch zu kommen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer oder auf der Website der Familienhilfe Niederrhein.

Berufsagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit informiert und berät zu allen Fragen rund um die Themen Berufsausbildung und Studium an dieser Schule. Weitere Informationen dazu im Portal der Bundesagentur für Arbeit.

Fontys Venlo

Kooperation zwischen der Fontys University of Applied Sciences und dem Gymnasium Thomaeum

An der Fontys Venlo University of Applied Sciences werden insgesamt 14 Bachelor- und Masterstudiengäge in den Fachbereichen Wirtschaft & Management, Ingenieurwesen, Informatik und Logistik auf Niederländisch, Deutsch und Englisch angeboten. Das Studium an der Fontys Venlo zeichnet sich dabei besonders durch eine internationale Ausrichtung, eine hohe Praxisorientierung und eine ausgezeichnete Studienqualität aus. Die Studenten profitieren von interaktiven Vorlesungen in Arbeitsgruppen aus maximal 30 Studenten und einem Study Career Manager, der sie in ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung unterstützt.

Weiterlesen…

Seit 2017 besteht zwischen der Hochschule Fontys in Venlo und dem Gymnasium Thomaeum eine enge Zusammenarbeit. Ziel dabei ist es, den Schülerinnen und Schülern das Studieren im Ausland, speziell in den Niederlanden, näherzubringen. Dies ist ein wichtiger Baustein im Rahmen der Berufs- & Studienorientierung.

Im Rahmen des Workshop-Tages besucht die gesamte Jahrgangsstufe EF die Fontys in Venlo für einen Tag. Dort haben sie die Möglichkeit, an zwei verschiedenen Workshops teilzunehmen, die aus den angebotenen Studiengängen erwachsen. Dabei wird ein breites Spektrum von Studiengängen aus den Bereichen Marketing und Wirtschaft, aber auch den MINT-Bereichen wie Informatik oder Mechatronik abgedeckt. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler das niederländische Hochschulsystem mit seiner eigenen, praxisnahen Didaktik kennen. Zudem wird über Studiengänge informiert und werden Zugangsvoraussetzungen deutlich gemacht. Beispiele für die Workshops sind etwa:

  • Create A Business Plan
  • Online Marketing für das iPhone
  • Scho-Ka-Cola
  • Stupid Computer — Smart you
  • Lego Robots
  • Das intelligente Gewächshaus
  • Mausefallen-Rennen

 

Abgerundet wird der Workshop-Tag durch eine Begrüßungsveranstaltung sowie eine Campusführung mit Lunch in der typischen Mensa-Atmosphäre einer Hochschule.

Unsere Ansprechpartnerin an der Fontys:

Fontys International Campus Venlo
Katharina Oelschläger
Tegelseweg 255, 5912 BG Venlo, NL
Telefon: 0031-8850-82357
E-Mail: campusvenlo-events@fontys.nl
Internetseite der Fontys: https://fontysvenlo.nl/de/

Sparkasse Krefeld

Tradition mit Zukunft: SchulService und Schulpatenschaften der Sparkasse Krefeld

Seit Jahrzehnten sind Sparkassen und Schulen ideale Partner für die Wirtschaftserziehung und Berufsvorbereitung junger Menschen. Mit seinen Materialien für den Unterricht unterstützt der SchulService seit über 35 Jahren anschauliches und praxisbezogenes Lernen. Neben dem sicheren Umgang mit Geld- und Finanzdienstleistungen ist es zunehmend wichtig, Schülerinnen und Schüler auf dem Weg in die Arbeitswelt zu begleiten und zu unterstützen. Die eigenen Interessen erkennen, sich beruflich orientieren, richtig bewerben und starten: All das klappt besser mit professioneller Anleitung und Hilfestellung.

Weiterlesen…

Die Schulpatenschaften entwickeln die SchulService-Idee weiter: Aus einem Angebot mit mehreren Bausteinen kann sich das Gymnasium Thomaeum ein gut strukturiertes Gesamtpaket zusammenstellen. Die Leistungen werden zwischen dem Gymnasium Thomaeum und der Sparkasse Krefeld seit 2011 vertraglich vereinbart und durch den Patenschaftskoordinator, Herrn Erdmann, koordiniert und umgesetzt. Nachfolgend erhalten Sie Eindrücke der bisherigen Zusammenarbeit:

I. Berufsvorbereitung
Orientierung: Betriebsbesichtigung, Abend der Berufsfelder und Kompass Beruf
Anleitung: Unterlagen zur Berufsvorbereitung (Erfolgreich bewerben)
Übung: Bewerbertraining
Vermittlung: Betriebspraktikum, Berufsfelderkundung, CHECK IN Berufswelt

II. Wirtschaftserziehung
Planspiel Börse
Unterrichtseinheiten (Girokonto)
Unterrichtsmaterialien (Wirtschafts- und Sozialpolitik, Planspiel Kiosk)

Ansprechpartnerin bei der Sparkasse Krefeld:
Tanja Oymanns (Unternehmenskommunikation)
Telefon: 02151-682765
E-Mail: tanja.oymanns@sparkasse-krefeld.de

Spannend ab dem ersten Tag: Ausbildung und Praktikum bei der Sparkasse Krefeld

Die Ausbildung erfolgt in vier verschiedenen Berufsbildern:

  • Bankkaufleute – wissen bestens über alle Bankbelange Bescheid
  • Kaufleute für Büromanagement – haben immer den Überblick
  • IT-Kaufleute – hier ist Erfolg vorprogrammiert
  • Köche – mit viel Würze durch den Tag

 

Ausbildungsbeginn ist jährlich am 1. September. Nähere Informationen finden sich unter: www.sparkasse-krefeld.de/ausbildung

Ansprechpartnerinnen bei der Sparkasse Krefeld:
Alexandra Ploch (Personal und Strategie)
Telefon: 02151-682234
E-Mail: alexandra.ploch@sparkasse-krefeld.de

Angelika Hanusrichter (Personal und Strategie)
Telefon: 02151-682233
E-Mail: angelika.hanusrichter@sparkasse-krefeld.de